Dielen

Unsere Unterkonstruktionen auf einem Blick

Dielen
  • Dielen

Die justierbaren Stellfüße können auf jedem Untergrund aufgebaut werden

Clever Click Aufsatz
für 4 mm und 5 mm Fugen. Einfach durch aufklicken auf den vorhanden Kopf des Plattenstellfußes die Fugenabstände ändern.

Unebenheiten
Keramik-, Beton- und Steinplatten haben in der Regel Unebebenheiten an der Unterseite oder den Kanten, die durch unser 130 mm Pad ausgeglichen werden.

Gefälleausgleichsscheibe
Bis 7 % einstellbar – Gefälle dauerhaft ausgleichen und fest einstellen

Ausgleichspad
mit integriertem RUTSCH- UND TRITTSCHUTZ

Wir Beraten Sie gerne vor Ort – dazu eine unverbindliche Anfrage stellen. Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.

Anfrage

Hochwertige Unterkonstruktion für Terrassendieseln oder Betonplatten

Bei der Unterkonstruktion für die Terrasse handelt es um einen Unterbau, der entweder unter den Terrassendielen oder Betonplatten angebracht wird und diese stabil fixiert. Außerdem sorgt er für eine ausreichende Unterlüftung, um einen Schutz vor Schäden durch Feuchtigkeit zu gewährleisten. Auf diese Weise kann eine hochwertige Unterkonstruktion die Lebensdauer der Terrasse nachhaltig verlängern. Dabei ist eine korrekte Ausrichtung der Unterkonstruktion und akkurate Konstruktion ausschlaggebend, damit die neue Terrasse eine ordentliche Basis hat, von der ihr Gewicht sicher getragen wird.

Solide Unterkonstruktion für die Terrasse aus Holz oder WPC

Von der Unterkonstruktion für die Terrasse hängen deren Haltbarkeit und Stabilität ab, deshalb muss diese richtig ausgewählt und gewissenhaft aufgebaut werden. Weit verbreitet sind Holz und WPC als Baustoffe für Terrassen, die einen warmen und gemütlichen Eindruck hinterlassen. Abhängig vom jeweiligen Untergrund wird die Unterkonstruktion stets etwas anders aufgebaut. Maßgeblich ist das Einhalten der korrekten Abstände zwischen den Konstruktionsleisten. Wenn diese Abstände zu groß sind, hängen die Dielen irgendwann durch und die Terrasse wird instabil. Die Auswahl der Konstruktionsleisten hängt von der Art und Beschaffenheit des Untergrunds ab, der sich stark unterscheiden kann. Im Garten handelt es sich entweder um Erde, Gras oder Wiese, in manchen Fällen liegt Schotter auf dem Erdreich auf. Bei dem Bau einer Dachterrasse ist der Untergrund in der Regel aus Beton. Nur selten ist der Untergrund wirklich eben, oft müssen unebene Stellen mit der Unterkonstruktion ausgeglichen werden. Möglich ist ein plan aufliegender oder teils freitragender Unterbau. Auch die Art des Oberbelags bestimmt die benötigten Konstruktionsleisten, genauso wie die Einbindung von Witterungseinflüssen und der Durchlüftungsmethode.

Unterkonstruktion für die Terrasse als tragendes Gerüst

Bei der Unterkonstruktion für die Terrassendielen eignen sich sowohl Konstruktionsleisten aus Holz oder Aluminium. Auf den Holzleisten liegen im Anschluss die Balken für die Dielen auf, beide müssen unbedingt aus demselben Holz aus. Da sich unterschiedliche Holzarten komplett anders ausdehnen und verwittern, ist sonst keine optimale Zusammenarbeit gewährleistet. Letztendlich soll die Unterkonstruktion genauso lange halten wie die darüber liegende Holzterrasse. Des Weiteren ist auch Aluminium als Baustoff für die Leisten gang und gäbe. Obwohl Aluminiumprofile teurer sind als Holz, punkten sie mit robusten und ausdauernden Charakteristiken. Sie verziehen sich nicht, bleiben absolut gerade und eignen sich für fast alle Holzdielenarten. Eine solide Unterkonstruktion aus Aluminium ermöglicht weitere Abstände beim Verlegen. Da sie auf ihrer ganzen Länge nicht so häufig wie Holzbalken gestützt werden müssen, ist deutlich weniger Material erforderlich. Im Anschluss werden die Holzdielen mit Edelstahlschrauben in die Aluminiumleisten geschraubt.

Belastbare Unterkonstruktion für Betonplatten

Für die Terrassen kommen nicht nur Holz und WPC in Frage, möglich sind auch Betonplatten. Diese sind viel strapazierfähiger und langlebiger, deshalb kommen sie mit den widrigen Wetterlagen der hiesigen Breitengrade gut zurecht. Die Auswahl bei den Betonplatten ist umfangreich und vielseitig, damit lässt sich die Optik der Terrasse perfekt an das schon vorhandene Umfeld anpassen. Allerdings haben sie ein höheres Gewicht, sodass eine stärkere Unterkonstruktion für Betonplatten notwendig ist. Das Verlegen sollte auf einem ebenen und frostsicheren Untergrund erfolgen. Dabei auf ein leichtes Gefälle achten, damit bei der Unterkonstruktion für Betonplatten das Regenwasser und weitere Feuchtigkeit gut abfließen kann.

Adäquate Stellfüße bei der Unterkonstruktion für Betonplatten

Betonplatten haben normalerweise Unebenheiten an ihrer Unterseite oder bei den Kanten, die sich mit justierbaren Stellfüßen ausgleichen lassen. Der Aufbau ist auf jedem Untergrund durchführbar und dank der Ausgleichsscheibe für ein Gefälle bis zu 7 % fest einstellbar. Darüber hinaus verfügt das Ausgleichspad über einen integriertem Rutsch- und Trittschutz. Des Weiteren lassen sich die Fugenabstände bei der Unterkonstruktion für Betonplatten mit dem Clever Click Aufsatz schnell verändern. Dafür einfach nur auf den Kopf des Plattenstellfußes klicken.
Wir beraten Sie gerne in Bezug auf die Unterkonstruktion für die Terrasse. Sie können ganz unverbindlich eine Anfrage dazu stellen.

Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung!

    Schnellanfrage

    Ja, ich stimme der Datenschutzerklärung mit “Absenden” zu.
    (Widerruf jederzeit möglich)

    Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen

    Folgen Sie uns

    Immer auf dem laufenden Stand!



    WPC, Thermo-Esche oder Bankirai

    Aluminium Terrassen
    • Aluminium Terrassen
    Unterkonstruktion für Dielen

    Aluminium Terrassen
    • Aluminium Terrassen
    Keine Grenzen gesetzt

    Aluminium Terrassen
    • Aluminium Terrassen
    Unterkonstruktion für Beton Platten

    Terrassendielen
    • Terrassendielen
    Thermo-Holz-Terrassendielen

    Kontakt